Werbung

Gerade bei jugendlichen nimmt der Cocktail-Konsum enorm zu. Grund dafür ist zum einen, dass diese cooler wirken als ein Bier oder ein langweiliges schwarz schimmerndes Glas Bacardi-Cola. Zum anderen, weil man den Alkohol nicht wirklich schmeckt beim trinken.

Genau hier entsteht auch die Gefahr für jugendliche die noch keine wirkliche Erfahrung mit Alkohol haben, durch sogenannte „Ex und wech Spiele“ kommt einem es vor als würden man einen süßes Apfelsaft trinken doch in wirklichkeit trinkt man gerade einen hochprezentigen Alkohol-Mix. Meistens nicht nur aus einem Alkohol-Getränk sondern direkt mit meheren Sorten Alkohol. Besonders beliebt sind übrigens Cocktails mit Orangen.

Aus diesem Grund fordern nun auch viele Menschen Cocktail Rezepte schwerer zugänglich zu machen bzw. den Zugang zu sogenannten Cocktail-Seiten erst ab 18 zu erlauben. Denn so kann man unsere Kinder davor schützen zuhause solche gefährlichen Cocktails zuzubereiten.

Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich die Aufklärung der Eltern, doch diese sind meist mit der Arbeit bzw. dem Geld beschaffen schon genug beschäftigt, so, dass es schwer fällt, nun auch noch auf die Cocktail-Problematik einzugehen.

Ob sich die Forderung wirklich durchsetzen wird Coktail-Seiten erst ab 18 zugänglich zu machen ist mehr als fraglich, doch der Wille viele Eltern ist vorhanden und man weis ja nie auf was sich Deutsche Politiker alles einlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *