Kochsupply – einfach nachkochen

selbstgemachte Kartoffelrösti

| Keine Kommentare



Kartoffelpuffer

Kartoffelpuffer

Heute ist es Kartoffelig. In diesem Rezept geht es um Kartoffelrösti oder wie man in Deutschland auch dazu sagt, Kartoffelpuffer.
Diese Kartoffelrösti, Kartoffelpuffer, Reiberdatschi oder wie man Sie auch nennt, sind Regionale Spezialitäten aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Böhmen und vielen weiteren Ländern.
Je nach Region werden diese entweder Süß oder Salzig gegessen. Als Hauptgang oder auch als Nachspeise mit Apfelmus.

Heute stelle ich eine eher Österreichische Spezialität vor und zwar Kartoffelrösti mit Schammerl (Pilzen).

Als Zutaten benötigt man festkochende Kartoffeln, Pfifferlinge – Steinpilze oder Champignons, Sahne, Butter, Zwiebelwürfel Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Eier.
Zuerst bereiten wir die Pilze vor. Als erstes reinigen wir diese, jedoch nicht unter fließendem Wasser halten.
Anschließend in feine Scheiben / grobe Stückchen schneiden und mit Zwiebeln in Butter anbraten.
Mit ein wenig Sahne aufgießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken und danach auf die Seite stellen.

Nun bereiten wir die Kartoffelrösti vor.
Kartoffel schälen und mit einer groben Reibe reiben.
Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss würzen und 1 – 2 Eier dazugeben.
Nun nehmen wir ein wenig von der Masse und braten diese in einer Pfanne an. Die Kartoffelrösti können so 0,5cm dick sein.
Von beiden Seiten goldgelb anbraten und nebenbei wieder die Pilze erwärmen.

Wenn die Kartoffelrösti fertig sind, geben wir diese auf einen Teller und die angebratene geben wir auf die Rösti’s – Fertig.
Wer es noch ein wenig deftiger will, kann das ganze noch mit Käse überbacken.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.