Kochsupply – einfach nachkochen

gefüllte Teigtaschen mit Mett

| Keine Kommentare



 

Mett
Mett

 

Während meiner Koch Ausbildung in den Pausen habe ich mir immer verrücktes Essen gekocht, einfach nur für mich.
Unter waren dabei 1 kg Frikadellen, roter Kaiserschmarrn oder auch gefüllte Teigtaschen mit Mett.
Das gute an den gefüllten Teigtaschen mit Mett ist, da man das Mett roh essen kann, brauchen die Teigtaschen nicht lange im Kochtopf.
Somit dauert die Zubereitung höchstens 10 -15 Minuten. Da viele Studenten, Schüler oder auch Familien wenig Zeit haben zum Kochen, eignet sich dieses Gericht immer dann, wenn man wenig Lust oder wenig Zeit hat.

Für zwei Portionen gefüllte Teigtaschen mit Mett benötigt man folgende Zutaten:

  • 300g Mehl
  • 100ml Wasser
  • eine Prise Salz
  • 200g Mett

Aus dem Mehl, Wasser und Salz bereitet man zuerst einen Teig her. Es ist auch kein Ei nötig. Der Teig sollte nicht flüssig sein, sondern schon komplexer. Den Teig einfach flach ausrollen und in beliebige Formen schneiden wie z.B. Rauten. In die Mitte der geschnittene Form gibt man ein wenig Mett hinein und gibt nochmal eine Teigschicht darüber, alternativ kann man den Teig auch knicken, so dass man nur eine Teigform braucht.

Die Teigtaschenseiten nun eindrücken mit einer Gabel und im kochenden Salzwasser für ca. 5 Minuten kochen. Länger brauchen diese Teigtaschen nicht, da die Füllung auch so essbar ist.

An dieser stelle möchte ich mich auch direkt einmal bei Miomente bedanken für die tollen Tipps die ich dort erhalten habe was die Zubereitung angeht. Ich kann nur jeden empfehlen der mal in der nähe ist diesen Kochkurs in Stuttgart einmal mit zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.